Startseite |  Impressum |  Datenschutz |  Nutzungsbedingungen | Sitemap
Sie sind hier: SITA Process Solutions » Einsatzgebiete » Galvanik » Netzmittelüberwachung im Nickelbad

Überwachen der Netzmittelkonzentration in galvanischen Nickelbädern

In galvanischen Nickelbädern werden Netzmittel, auch Tenside genannt, eingesetzt um:

  • die sichere und vollständige Benetzung der Teileoberflächen zu gewährleisten und
  • die Porenbildung durch anhaftende Wasserstoff-Bläschen zu verhindern.

Sie werden aber auch als Additive verwendet, die zur Glanzbildung beitragen, sowie zur gezielten Steuerung von physikalischen Schichteigenschaften wie Duktilität und Härte. Tenside können die Schichteigenschaften aber auch negativ beeinflussen. Bei Überdosierung kommt es zu unerwünschter Schaumbildung auf der Badoberfläche.

Für die Prozesssicherheit und die Qualitätssicherung ist eine Überwachung der Netzmittelkonzentration deshalb oft unerlässlich. Dies gewährleistet ein verbrauchsorientiertes Nachdosieren der Netzmittel. Die Prozessgröße Netzmittelkonzentration kann in engen Grenzen gehalten und so die hohe Qualität der galvanischen Schicht sichergestellt werden.


SITA DynoTester+

Atline-Kontrolle der Tensidkonzentration

Für eine flexible Atline-Überwachung empfiehlt sich besonders das sehr robuste und leichte Handtensiometer SITA DynoTester+.

Mit ihm können in kürzester Zeit und vor Ort an der Anlage Messungen durchgeführt und mit den Sollwerten verglichen werden. Somit kann einfach und schnell die Netzmittelkonzentration ermittelt werden.

Weitere Informationen zum Atline-Einsatz am Prozess [...]

 

Ihr Merkzettel

noch keine Publikation ausgewählt

Literaturempfehlung

SITA Lab SolutionsZertifikat

© SITA Process Solutions 2017

Eine Geschäftseinheit der SITA Messtechnik GmbH.